PULS Kampagne 2022

Deine Hände können …

Unser Vorstandsmitglied Marco Lumsden und sein Team von der Agentur Lumsden & Friends haben sich für dieses Jahr wieder eine tolle Kampagne einfallen lassen um uns in unserer Mission zu unterstützen.

Im Herzen Wiener*in

Das „Benefiz Eishockeyspiel am 15.10.2022“ für ein herzsicheres Wien! „EC Rescue Panthers Berufsrettung Wien“ gegen „Eishockeyteam der Polizei Wien“
… fiebern auch Sie vor Ort beim Match live mit …

und unterstützen Sie diese Kampagne! Spenden Sie schon heute – Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Wahlfach im Fokus

Letzten Freitag fiel in der Wiener Bildungsakademie die erste Klappe für ein neues Lehrvideo. Unter der Leitung von Sebastian Schnaubelt begannen die Dreharbeiten dazu. Die 17-köpfige Crew setzte sich aus PULS-Mitgliedern, TutorInnen der MedUni Wien und dem großartigen Videoteam der Wiener Bildungsakademie zusammen.

Das Video wird von PULS gemeinsam mit der MedUni Wien produziert und soll den Studierenden einen Überblick über das Wahlfach „Lernen durch Lehren von lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ ermöglichen.

Zum Inhalt: Mario Krammel und David Weidenauer führen fachlich in das Thema Laien-Reanimation ein. Es werden die spezifischen Unterschiede der Wahlfach-Gruppen „Schule“, Öffentlichkeitsarbeit“ und „Polizei / First Responder“ erklärt. Gleichzeitig werden die klassischen Puls-Lehrmittel (Puppen und Defis) und deren verschiedene Funktionen erläutert.

Am ersten Drehtag wurden hauptsächlich die Inhalte zu den Gruppen „Schule“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ erarbeitet sowie die Erklärungen zum Equipment. Es wird noch einen zweiten Drehtag Outdoor geben; dann mit dem Schwerpunkt Polizei und Rettungskette.

Alexander Van der Bellen

Neuer PULS-Botschafter

Wir freuen uns sehr, dass sich Alexander Van der Bellen als PULS-Botschafter zu Verfügung stellt und auch die PULS-Kampagne 2022 unterstützen wird.

„Zusammenhalten und aufeinander schauen hat in Österreich immer schon eine große Bedeutung. Das gilt auch ganz besonders im Bereich der Ersten Hilfe. Deshalb freue ich mich, den Verein Puls, der so wertvolle Arbeit im Bereich der Bewusstseinsbildung und Information leistet, als Botschafter unterstützen zu dürfen“.

Alexander Van der Bellen

Der Wiener Schrank

Diese Entwicklung von PULS beinhaltet Lösungen für alle erdenklichen Anforderungen, die an einen Defi-Schrank gestellt werden und eröffnet gleichzeitig weitere Möglichkeiten.

Unter der Leitung von Christian Bader aus dem PULS-Team haben wir etwa ein Jahr lang den „Wiener Schrank“ entwickelt. Dieses Schranksystem beinhaltet technisch optimale Lösungen für alle erdenklichen Anforderungen, die an einen Defi-Schrank gestellt werden. Es freut uns sehr auch schon mitteilen zu können, dass die ersten Schränke für unsere Projektpartner von Wiener Wohnen bereits gebaut und ausgeliefert wurden. Von den ersten Inbetriebnahmen werden wir natürlich berichten.

Der Projektauftrag war klar: Der Defi muss im Ernstfall vorhanden und einsatzbereit sein!

Verhindert kann dies durch klimatische Einflüsse oder Vandalismus werden. Um den Defi davor zu schützen verfügt der „Wiener Schrank“ über:

  • Permanente Präsenzkontrolle – die Position des Defis ist online jederzeit in Echtzeit bekannt
  • Überwachung der Einsatzbereitschaft des Defis
  • Klimakontrolle im Schrank – zur Vermeidung von Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitswerte, die dem Defi schädigen könnten
  • Alarmanlage – je nach Gefährdung und Einsatzort können unterschiedliche optische oder akustische Alarme integriert werden
  • Gesicherte Stromversorgung des Ortungsmoduls – über eine induktive Koppelung wird sichergestellt, dass das Ortungsmoduls stets voll aufgeladen ist und einen Batteriewechsel überflüssig macht
  • Kommunikation via IoT (Internet Of Things) – Kosten werden gespart und die Interaktionsmöglichkeiten werden maximiert

Alle Lösungen und Funktionen sind modular und kostengünstig gestaltet und wurden intensiv getestet. Natürlich besteht eine Abhängigkeit vom verwendeten Defi und inwieweit dieser eine Interaktion zulässt.

Damit ist das Projekt aber nicht abgeschlossen. Wir stehen jetzt auch in einem Erfahrungsaustausch mit Organisationen außerhalb von Österreich, um die Möglichkeiten des Schranksystems noch einmal zu erweitern. Gleichzeitig testen wir die verschiedenen Defi-Modelle, um eine Empfehlungsliste hinsichtlich Interaktion mit dem „Wiener Schrank“-System zur Verfügung stellen zu können.

PULS bei der Kinderuni 2022

Ich kann Leben RETTEN! Unter diesem Titel leitete unser Vorstandsmitglied Dr. David Weidenauer am 21. Juli eine Vorlesung bei der Kinderuni 2022. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei wie immer von unseren Wahlfach-StudentInnen.
Im Workshop in der Medizinischen Universität Wien wurden wichtige lebensrettende Sofortmaßnahmen vermittelt – theoretisch, aber vor allem auch PRAKTISCH. Auf motivierende und begeisternde Art und Weise wurden die kleinen StudentInnen nach dem Moto geschult: Du packst selbst mit an und wirst BotschafterIn für „Wiederbelebung“.

Der Sensenmann mischt Kreativbranche auf

Gleich zweimal hat der Sensenmann wieder zugeschlagen. Oder besser gesagt die Puls-Kampagne. Unser ungewöhnliches Testimonial – der Wiener Sensenmann – holte beim VAMP-Award Silber und nun wurde sie auch beim Goldenen Hahn, dem niederösterreichischen Landeswerbepreis, ausgezeichnet.

Die Kampagne – konzeptioniert und umgesetzt von unserem Vorstandsmitglied Marco Lumsden und seinem Team von der Agentur Lumsden & Friends – zeigt, dass wichtige Aufklärung auch unterhaltsam und kreativ passieren kann.

Puls-Präsident Harry Kopietz meint dazu: „Das wichtigste ist, dass unsere Botschaft ankommt. Und mit einem kleinen Budget muss man halt laut und kreativ sein um aufzufallen. Das ist uns voll und ganz gelungen!“

Der Social-Media Star-des Sommers 2021 sorgt nun also auch nach seiner kometenhaften Karriere weiter für Schlagzeilen und vielleicht folgen noch weitere Preise!

Links:

Wiener Sensenmann auf Facebook:
https://www.facebook.com/WienerSensenmann/

Wiener Sensenmann auf Instagram:
https://www.instagram.com/wiener_sensenmann/?hl=de

Vamp Award:

https://www.vamp-award.at/preistraeger-2022/ Kategorie 04 2. Platz Kleines Budget, große Wirkung

Lumsden & Friends auf Facebook:
https://www.facebook.com/search/posts/?q=lumsden%20%26%20friends

Fotos: von Lumsden&Friends zur Verfügung gestellt

Puls-Sommerfest 2022

Am 30. Juni 2022 fand auf der Wiener Donauinsel das Puls-Sommerfest für seine Mitglieder und Netzwerkpartner statt. In diesem Rahmen wurde auch das Puls-Netzwerktreffen der Wiener Notfallmedizin abgehalten. Wir bedanken uns für die Unterstützungsleistung der Firma AOP.

Die Anwesenden haben trotz schweißtreibender 33 Grad im Schatten die fröhliche Atmosphäre unter den schattigen Bäumen genossen.

Puls-Präsident Harry Kopietz machte seine Runde und bedankte sich bei den vielen Unterstützer*innen und Freiwilligen persönlich. Dr. Mario Krammel (geschäftsführender Präsident von Puls) zeigte in seiner Begrüßungsrede auf, wie wichtig die Zusammenarbeit bei einem derart wichtigen Thema, nämlich der Bekämpfung des plötzlichen Herztodes ist. Sein Dank galt ebenfalls den Partnerorganisationen wie den Blaulichtorganisationen, den Helfern Wiens, den vielen Freiwilligen aber auch den Unternehmen, die ihre Dienstleistungen und Produktpaletten ebenfalls in den Dienst der Lebensrettung stellen.

Abschließend wurde aber auch noch das Puls-Büro-Team unter der Leitung von Renate Holzwarth vor den Vorhang geholt. Die letzten Monate seien sehr anstrengend gewesen, weil pandemiebedingt viele Freiwillige ausgefallen sind und sich zudem aufgrund der Lockdowns sowohl die Termin- als auch Projektplanung als sehr herausfordernd erwies, bedankte sich Dr. Mario Krammel bei seinem Team.

Fotos: PULS | Hechenberger

Wiener Ehrenamtswoche 2022

Am 28. und 29. Juni hat Puls wieder die Wiener Ehrenamtswoche eine Initiative der Stadt Wien im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt. Auf dem Gelände der Inselinfo auf der Wiener Donauinsel konnten interessierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Schulklassen lernen, wie sie bei plötzlichem Herzstillstand reanimieren können.

Wir freuten uns sehr über den Besuch von 2. und 3. Klassen der Mittelschulen Konstanziagasse, Neuland-Laaerberg, St. Marein und Torricelligasse.

Die Klassen wurden in drei Kleingruppen aufgeteilt und absolvierten dann jeweils halbstündige Einheiten an den Stationen „Reaniamtion“, „Wundversorgung“ und „Rettungsauto“.

Puls-Mitglieder und MedizinstudentInnen vermittelten im praktischen Anschauungsuntericht den SchülerInnen lebensrettende Sofortmaßnahmen, wenn das Herz nicht mehr schlägt. Der dabei verwendete theoretische Leitfaden ist in Anlehnung an das Puls-Projekt „Ich kann Leben retten“ aufbereitet. Durch diese Aktion werden die Kids auch selbst zu Botschafterinnen und Botschafter für diese Sache, weil sie lernen, möglichst vielen Menschen – also ihrer Familie und Freunden – von den Maßnahmen zur Wiederbelebung zu erzählen und ihr Wissen zu teilen.

Unser Projektpartner, der Wiener Arbeitersamariterbund stellte die beiden anderen Stationen. Die Schülerinnen und Schüler konnten ein Rettungsauto besichtigen und sich mit der Wundversorgung vertraut machen.

Organisiert wird die Wiener Ehrenamtswoche von WIENXTRA als Initiative der Stadt Wien, unter der Schirmherrschaft von Jugendstadtrat Christoph Wiederkehr. Mit der Ehrenamtswoche wird eine Maßnahme der Kinder- und Jugendstrategie der Stadt Wien umgesetzt. Die Ehrenamtswoche wurde von der Bildungsdirektion für Wien als schulbezogen erklärt.

Fotos: PULS

PULS am Donauinselfest 2022

25. Juni 2022 Wie das Praterfest war auch das Donauinselfest für uns am Anfang eine etwas nasse Angelegenheit. Aber PULS kann nichts stoppen und ab Mittag entwickelte sich das Wetter zu einem prächtigen Sommertag. Umgeben von der Wiener Gesundheitsförderung, den Johannitern, dem Wiener Roten Kreuz und vielen anderen unserer Projektpartnern bauten wir unseren Stand auf der von den Helfern Wiens organsierten „Sicheres Wien – Insel“ auf. Ab Mittag begann dann die Veranstaltung voll Fahrt aufzunehmen. Unsere Mitglieder und Wahlfachstudent:innen konnten so unzählige unserer Standbesucher:innen mit unseren Übungseinheiten für die Reanimation begeistern und auch mit der Funktionsweise der Laien-Defis vertraut machen. Wir durften viele Fragen zum Thema Reanimation und Defis beantworten.

Am Nachmittag gab es dann noch ein besonderes Highlight für uns: PULS hatte seinen großen Auftritt bei der Sicherheitsshow der Helfer Wiens. Dazu hatten wir zwanzig Mini-Übungspuppen mitgebracht. Unterstützt von den verschiedenen Rettungsorganisationen übten wir mit Kindern und Jugendlichen, unter Anleitung von Dr. Mario Krammel, die Reanimation. Es war eine tolle Veranstaltung und wir hatten einmal mehr die Gelegenheit die PULS Botschaft RUFEN-DRÜCKEN-SCHOCKEN an sehr viele Menschen weiterzugeben.