Hand aufs Herz © Verein Puls

Weltrekordversuch 2018

Mehr als 12.000 Menschen reanimieren gleichzeitig. Jetzt anmelden und am Weltrekordversuch teilnehmen!
 
  • Hand aufs Herz © Verein Puls
    Hand aufs Herz
    © Verein Puls

Anlässlich der „Retter Notfalltage" findet am 22. September 2018 auf der Trabrennbahn in Wels der Weltrekordversuch im gleichzeitigen Reanimationstraining statt. Der aktuelle Weltrekord, der 2013 in Münster mit 11.840 Schülern aufgestellt wurde, wird geknackt, wenn mehr als 12.000 Menschen gleichzeitig an Reanimationspuppen das Wiederbeleben üben.

 

Jeder kann kostenlos daran teilnehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich und wird online unter www.handaufsherz.co.at schnell und einfach durchgeführt. Der eigentliche Weltrekordversuch findet um 16:30 Uhr statt. Das Warm up mit vielen interessanten Gästen beginnt um 14:30 Uhr. Im Anschluss findet eine Ö3 Disco statt.

 

Angesagt haben sich Sportler wie Andreas Goldberger, Christoph Sumann und Günter Weidlinger, Experten für Notfallmedizin sowie Menschen, die bereits einmal reanimiert wurden. Stimmungsvolle Show Acts unterhalten die Teilnehmer bis zum Programmhöhepunkt, dem Weltrekordversuch im gleichzeitigen Reanimationstraining. Unter der Botschaft „Prüfen, Rufen, Drücken" leiten die Trainer die versammelten Menschen an, wie diese unverzüglich Wiederbelebung durchführen können.

 
Mit dem Weltrekordversuch wird beabsichtigt, Menschen aller Altersgruppen über das richtige Verhalten im Notfall aufzuklären und Hemmschwellen abzubauen.
 

„Hand auf's Herz" ist eine Gemeinschaftsaktion von PULS, Klinikum Wels-Grieskirchen, MISCH Consult, Roraco, Stadt Wels (Messe Wels), Wels Marketing und Touristik GmbH und K24 Technik & Vertrieb GmbH. 

< zurück