Gruppenfoto © Jobst

Charity Aktion für das Projekt  „Ich kann Leben retten!"

Mit der Initiative „Ich kann Leben retten!“ setzt sich Puls für verpflichtenden Reanimationsunterricht in allen Schulen Österreichs ein. In den Wiener Volksschulen läuft bereits seit drei Jahren ein Pilotprojekt, das nun auf ganz Österreich ausgerollt werden soll. Ein Charity-Event des BFI sorgte für zusätzliche Aufmerksamkeit für dieses lebenswichtige Thema.

  • Kinder zeigen die Wiederbelebung vor © Jobst
    Kinder zeigen die Wiederbelebung vor
    © Jobst
  • Sponsoren © C
    Sponsoren
    © C

„Auch Kinder können Leben retten, wenn sie gelernt haben, wie es geht“, erklärt Prof. Harry Kopietz, Wiener Landtagspräsident und Puls-Präsident, im Rahmen der Charity Veranstaltung. „Denn Leben retten ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht. Ich bin stolz darauf, dass Wien sich entschieden hat, dieses wichtige Projekt umzusetzen. Die Finanzierung für das kommende Schuljahr ist bereits gesichert. Damit ist Wien beispielgebend für ganz Österreich. Wichtig wäre nun, das Projekt auch wirklich bundesweit verpflichtend umzusetzen.“ 

 

Mit der Veranstaltung im Schweizerhaus, bei der Kabarettist und Arzt Omar Sarsam mit viel Humor für gute Unterhaltung sorgte, wurde gezielt auf die Wichtigkeit eines Pflichtfachs Reanimation bereits in der Volksschule aufmerksam gemacht. „Der Verein PULS und die Initiative Lebenretten.at haben sich genau das zum Ziel gesetzt“, erzählt Prof. Fritz Sterz, Stv. Leiter der Univ. Klinik für Notfallmedizin der MedUni Wien und Botschafter von PULS „Wir wollen erreichen, dass die Reanimation schon früh geübt wird. Durch Aufklärung, Awareness-Bildung und Schulungsangebote soll Mut zur Hilfeleistung gemacht werden. Hingreifen statt Wegschauen soll selbstverständlich werden. Ähnlich wie der Feueralarm oder Verkehrserziehung sollten Erste Hilfe und Reanimation endlich auch in Schulen österreichweit im Lehrplan verankert werden.“

 

Infos zum Wiener Schulprojekt finden Sie hier: Schulprojekt

 

Danke an die TeilnehmerInnen des BFI-Diplomlehrgang Eventmanagement, die diese Veranstaltung als Abschlussprojekt des Lehrganges organisiert haben und an die Sponsoren, die das Event möglich gemacht haben:

 

Fa. Liimtec (Pocket Defi) Vienna Event Tickets - Eintrittskarten Wien Fa. Dluohy - Spezialfahrzeuge Gewista-Alles über Wien Werbung Fa. Emcools Print & Mail Solutions - Werbe und Grafik Druck Schweizerhaus Merkur- Die Gesundheit Vorsicherung Wiener Gesundheit Förderung Peter Feeg - Event Management - Regie und Komunikation BFI - Wien Fa. Zoll

< zurück